Kunst

Das große Fallen

erschienen am 18.10.2016


Es ist Mitte Oktober und die Bäume sehen aus, als weigerten sie sich, beim Herbst mitzumachen. Nur hier und da scheint ein Einzelner es aufgegeben zu haben, das Grün festzuhalten zu wollen. Es kommt ja doch, wie es kommen soll.

Der Herbst steht und fällt mit der Kooperation der Natur. Der Herbst IST Stehen und Fallen.

Er bereitet ein Fest für die Sinne, aus Farben und Früchten, um uns milde zu stimmen für das, was danach kommt: das große Fallen.
Jeden Tag ein bisschen. Jeden Tag ein bisschen mehr. Bis nichts mehr da ist. Nur kühles Licht zwischen kahlen Ästen und das Warten auf das Ende des Wartens.

Und bevor alle sauer werden, zieht er sich leise zurück und übergibt dem Winter das Szepter. In der Zwischenzeit hängen wir Lichterketten in die Straßen, damit es nicht so auffällt, dass es unfassbar früh dunkel wird.

Ja, ich sträube mich noch. Mache es wie die Bäume und weigere mich, beim Herbst mitzumachen. Ich weiß ja, wie das endet:
Nach Fallen kommt Winter.


Herbstverweigerer


Facebook
lastFM
YouTube
Wikipedia